UVG Revision und ihre Auswirkungen – wichtige Änderung ab 2017

am .

Zum 1.1.17 trat die Revision des Unfallversicherungsgesetzes (UVG) und die dazugehörende Verordnung über die Unfallversicherung (UVV) in Kraft.

Zu den wichtigsten Änderungen gehören:

 

·         Die Versicherung wird neu bei Beginn eines Arbeitsvertrags wirksam, auch wenn dieser auf einen Nichtarbeitstag fällt.

·         Die Nachdeckung bei Austritt umfasst einen Monat. Bisher waren es 30 Tage, was bei Monaten mit 31 Kalendertagen zu einer Versicherungslücke am 31. Tag führen konnte.

·         Die Abredeversicherung bei Austritt wird künftig in Monaten berechnet. Sie lässt sich für maximal sechs Monate abschließen (bisher: 180 Tage).

·         Überentschädigungen bei UVG-Renten im Rentenalter werden künftig vermieden (Leistungskürzung).

·         Die Haftung für Arbeitgeber und Arbeitnehmer im Zusammenhang mit der Unfallverhütung wird verschärft. Interessant hier Art. 81, Abs. 1 - In diesem wird der Geltungsbereich, insbesondere die Vorschriften zur Verhütung von Berufsunfällen und Berufskrankheiten von Betrieben die in der Schweiz Arbeitnehmer beschäftigen auf alle ausgeweitet deren Mitarbeitende in der Schweiz Arbeiten ausführen, darunter auch Grenzgänger und Entsendete.

·         Im Weiteren bringt die UVG-Revision diverse administrative Veränderungen z.B. in der Organisation der SUVA. So wird der bisherige Verwaltungsrat künftig in Suva-Rat umbenannt.

 

Für weitere Informationen hier der Link auf der Seite der Suva: https://www.suva.ch/de-CH/Die%20Suva/News%20und%20Medien/Media%20Liste#uxlibrary-material=8d02933724b745a48d9ca8da8ea1fe06&uxlibrary-open=/de-CH?atomid=8d02933724b745a48d9ca8da8ea1fe06%26showContainer=1

Im Mittelfeld 19, 79426 Buggingen
Telefon: 07631 / 2512 Telefax: 07631 / 2501
info@die-cityagentur.de