Drohnen – Versicherung unbemannter Flugobjekte bei gewerblicher Nutzung

am .

In unseren News vom 7. Juni 2017 haben wir über die am 7. April 2017 in Kraft getretene neue Drohnen-Verordnung berichtet. Bei der Nutzung dieser unbemannten Flugobjekte sieht das deutsche Gesetz vor, dass für den Betrieb eines Fluggeräts eine Haftpflichtversicherung vorliegen muss.

Während erfreulicherweise viele Privathaftpflichtversicherungen den rein privaten Betrieb von Drohnen beitragsfrei mitversichern, sieht es im gewerblichen Bereich anders aus.

Für die gewerbliche Nutzung muss eine eigene Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Und da die Nutzung von Drohnen auf dem Vormarsch ist, reagiert der Markt jedoch auf den Bedarf.

Hier unser aktuelles Angebot:

Der Jahresbeitrag der Haftpflichtversicherung einer gewerblich genutzten Drohne bis 5kg kostet bei einer Versicherungssumme von

  • 1 Mio € -  173,50 €
  • 2 Mio € -  209,92 €
  • 3 Mio € -  248,47 €
  • 4 Mio € -  284,89 €
  • 5 Mio € -  321,30 €

Die Prämien enthalten bereits die Versicherungssteuer von 19%.Die Versicherung gilt weltweit ohne USA/Kanada und schließt das kontrollierte Luftraumrisiko mit ein.

Sie möchten eine Drohne gewerblich oder privat einsetzen? Bitte setzen Sie sich vor der ersten Nutzung mit uns in Verbindung. Gerne prüfen wir, ob Ihre Versicherung bereits den Betrieb einer Drohne abdeckt, oder erstellen bei Bedarf für Sie ein passendes Angebot!

Weitere Informationen finden Sie auch unter: http://www.amex-zeller.de/index.php/versicherungen

79639 Grenzach-Wyhlen, Hörnle 68 (Nähe Basel - direkt vorm Zoll)
Telefon: 07624 98484-0 Telefax: 07624 98484-44
info@die-cityagentur.de