Pflegeversicherung in der Schweiz

am .

Für in Deutschland versicherte Personen ist eine vorhandene Pflegepflichtversicherung – wie der Name bereits suggeriert – Pflicht. 

Als Grenzgänger sind Sie im Grenzgänger-Modell in einer Schweizer gesetzlichen Krankenversicherung versichert. Es entfällt somit die Pflicht sich in einer Pflegepflichtversicherung zu versichern. In Folge dessen erhalten Sie von Ihrer deutschen Aushilfskasse im Pflegefall keine Geldleistungen mehr – nur noch Sachleistungen! Zu Sachleistungen gehören im Wesentlichen die Kosten ambulanter Dienste, die die häusliche Pflege des Versicherten übernehmen. Das Pflegetagegeld, welches als Anerkennung der Leistung an den Pflegenden, meist sind dies Angehörige, weitergegeben werden kann, steht dem Grenzgänger nicht zu.

Sie können diese Lücke aber schließen indem Sie zusätzlich eine private Pflegezusatzversicherung abschließen. Ihr Vorteil: Sie erhalten das versicherte Pflegetagegeld zusätzlich zu Ihren Sachleistungen, solange Sie Grenzgänger sind.

Haben Sie Interesse an einer privaten Pflegezusatzversicherung oder wünschen Sie ein Angebot für eine Krankenversicherung für Grenzgänger? Gerne unterbreiten wir Ihnen kostenlos und unverbindlich ein individuell auf Sie zugeschnittenes Angebot.

 

Im Mittelfeld 19, 79426 Buggingen
Telefon: 07631 / 2512 Telefax: 07631 / 2501
info@die-cityagentur.de